Kinderroller Test

Welches Kind fährt nicht gerne Tretroller? Wenn die Kleinen endlich laufen und auch das Gleichgewicht halten können, dann wollen sie nach dem Vorbild der Großen flott unterwegs sein. Aus diesem Grund hat sich der Kinderroller Test näher mit dem Thema beschäftigt.

VERSCHIEDENE ARTEN VON KINDERROLLERN

Die Auswahl an Kinderrollern ist groß und als Laie ist man hier für jeden Tipp dankbar. Der Kinderroller Test möchte an dieser Stelle Tipps und Informationen zu diesem Thema geben. Kinderroller mit zwei Rädern – Solche Roller sind ideal für Kinder ab 6 Jahren. Der Roller wird dabei über den Lenker und die Gabel gesteuert. Diese Art der Kinderroller ist wendig und sehr leicht zu handhaben. Mit diesen Gefährten sind die Kleinen schnell unterwegs. Zum einfachen Verstauen und transportieren, gibt es einen Klappmechanismus. Allerdings sollten Eltern beim Kauf eines solchen Rollers bedenken, dass das Kind bereits einen ausgeprägten Gleichgewichtssinn haben muss.

Kinderroller mit drei Rädern – diese form der Roller steht von alleine und daher können Kinder schon ab 3 Jahren mit diesen Gefährten unterwegs sein. Der Roller hat eine feste altersangepasste Höhe und ist daher wenig flexibel. Das dritte Rad bringt den Kindern zusätzlichen Halt.

KINDERROLLER TEST 2018 – besten 5 auf Amazon.de

HUDORA Big Wheel Air GS 205 - Kinderroller
278 Bewertungen
HUDORA Big Wheel Air GS 205 - Kinderroller
  • Hochwertiges Aluminium Deck mit verstärkten Flügeln, Luftbereifung auf Aluminium Felgen, 205 mm Ø
  • Komfortable Schmutzfänger vorne und hinten, Hinterradreibungsbremse
  • Umklappbarer, höhenjustierbarer Lenker von 85 bis 105 cm
  • Anti-Shock Komfortgriffe, Justierbarer Umhängegurt, Ständer, Reflektoren an Lenker und Deck, Kugellager ABEC 5, Chrom
  • Maße: Länge ca. 97 cm, Griffbreite ca. 41 cm, Extra Große Trittfläche ca. 35 x 14 cm, Max. Benutzergewicht 120 kg

BIKESTAR® Premium - Kinderroller
27 Bewertungen
BIKESTAR® Premium - Kinderroller
  • QUALITÄTSARBEIT: Sicherheit geht vor! Unser Premium Kinder-Roller erfüllt sämtliche Normen und Anforderungen der EU (DIN EN 71-1/2/3) wie auch der USA (ASTM F2264-14 / CPSIA 101/108). Absolut Kindgerecht! Beachten Sie bitte den Testreport des TüV Rheinland welchen Sie bei den Bildern finden.
  • SUPER FEATURE: Ebenfalls standardmäßig mit dabei: Die kugelgelagerte Lenkung. Kein billiges Plastiklager wie bei den meisten Produkten anderer Hersteller. Leichtgängigkeit und eine hohe Lebensdauer erfreuen hier den kleinen Fahrer an seinem Lieblingsspielzeug!
  • BIKESTAR SICHERHEIT: Saubere Schweißnähte, keine spitzen Ecken oder Kanten, Prallpolster am Lenker sowie eine kindgerechte Handbremse. Dazu eine Lenkeinschlagsbegrenzung für extra Sicherheit beim Spiel.
  • LANGLEBIGER SPASS: Mit echter 25.4cm (10 Zoll) Luftbereifung und dadurch bestem Federungskomfort auf hochwertigen, kugelgelagerten Speichenfelgen. Kein Vergleich zu anderen Rollern dieser Bauart mit Schaum- oder gar Plastikreifen!
  • IMMER FÜR SIE DA: Manufaktur mit Liebe für's Detail: BIKESTAR steht bereits seit einem Jahrzehnt für ein Produktdesign, das nicht nur Kinderherzen begeistert. Das Münchner Unternehmen verfügt mit seinen Marken BIKESTAR, STAR-SCOOTER und STAR-SKATEBOARDS mittlerweile über das wohl größte Sortiment an Kinderfahrzeugen in ganz Europa. Immer nahe an Ihren Bedürfnissen überzeugt der vorbildliche Kundenservice mit schneller Lieferung und permanenter Ersatzteilverfügbarkeit

HUDORA 22016 - Kinderroller
118 Bewertungen
HUDORA 22016 - Kinderroller
  • 2 in 1: Der Kinder-Roller von HUDORA lässt sich schnell vom Lernroller mit drei Rollen in einen Scooter mit zwei Rollen umwandeln
  • Der Umbau von drei Rollen für kleine Fahranfänger zu zwei Rollen für Geübte ist kinderleicht und blitzschnell möglich
  • Extra Sicher: Dank der robusten Ausstattung, des stabilen Trittbretts mit dem rutschhemmendem Griptape und der Sicherheitshandgriffe
  • Langlebige Rollen aus Kunststoff - Vorne 120mm Ø, hinten 80mm Ø
  • Maximalgewicht: Der Kinder Scooter ist bis zu 20 kg belastbar

Deuba - Kinderroller
81 Bewertungen
Deuba - Kinderroller
  • Bestellen Sie den Scooter im stylischen Design Ihrer Wahl. Sowohl die Handgrifffe als auch die Felgen des Rollers sind farblich passend abgestimmt. Ob für Jungen oder Mädchen, bei uns finden Sie das passende Modell mit coolem Schriftzug.
  • Der Tretroller bietet einige Features: robuste XXL High Rebound Rollen im Race-Design, einen höhenverstellbaren Aluminium-Lenker und einen Fußständer zum Abstellen.
  • Unser Cityroller ist durch den verbauten Schnellspanner einfach zusammenklappbar. Durch den mitgelieferten Tragegurt können Sie den Roller problemlos transportieren. Egal ob umgehängt, im Auto oder in öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Ausgestattet ist der Outdoor Scooter mit einer modern gestalteten und rutschfesten Trittfläche. Gebremst wird mit der effektiven Hinterradreibungsbremse, die mit dem Fuß betätigt werden kann.
  • Da der Tretroller bis zu 100 kg belastbar ist, ist er für Klein und Groß geeignet.

Puky R 03 - Kinderroller
56 Bewertungen
Puky R 03 - Kinderroller
  • 2018
  • stoßfeste Pulverlackierung
  • kugelgelagerte Lenkung
  • Spielzeug
  • Puky

WELCHES IST DER BESTE KINDERROLLER?

Bereits 2001 gab es einen Tretroller Test von der Stiftung Warentest, er sich aber nicht speziell mit dem Thema Kinderroller beschäftigte. Der Kinderroller Test möchte Eltern gerne den Testsieger und den Preis-Leistungs-Sieger vorstellen.

Der Testsieger ist der Bikestar Premium. Der Roller ist ab 6 Jahren geeignet und besteht hauptsächlich aus Stahl und Aluminium. Der Lenker ist zwischen 67 und 74 cm höhenverstellbar. Des Weiteren hat der Kinderroller ein rutschfestes Trittbrett, eine Vorder- und Hinterradbremse, Schutzbleche und einen Ständer. Die Verarbeitung des Rollers ist sehr gut. Er verfügt über hochwertige Reifen und eine leichtgängige Bremse. Der Kinderroller lässt sich sehr leicht zusammenbauen.

Der Preis-Leistungs-Sieger ist der Hudora Big Wheel GS 205. Dieser Roller besteht aus Aluminium und ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Der Lenker lässt sich hier zwischen 79 und 104 cm verstellen. Der Roller hat eine Hinterrad-Reibungsbremse, Schutzbleche hinten, einen Ständer und einen Klappmechanismus für einfaches Verstauen. Die Verarbeitung ist auch hier sehr gut. Der Kinderroller hat große Räder und lässt sich leicht handhaben. Nach dem Kauf muss er nicht zusammengebaut werden.

WAS GILT ES, BEIM KAUF EINES KINDERROLLERS ZU BEACHTEN?

Möchte man seinen Kindern einen Kinderroller schenken, dann sollte man vor dem Kauf einige wichtige Punkte beachten.

  1. Das Trittbrett – Dieses sollte gerade bei kleineren Kindern möglichst nah am Boden sein, denn dadurch wird der Aufstieg um ein Vielfaches erleichtert. Sehr wichtig ist, dass das Trittbrett rutschfest ist.
  2. Die Verstellbarkeit der Höhe – Soll der Roller mit den Kindern mitwachsen, dann ist es wichtig, dass der Roller höhenverstellbar ist. Die Handhabung sollte hierbei natürlich einfach sein, denn sonst führt das Einstellen der Höhe sehr leicht zu Verletzungen.
  3. Die Bremsen – Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der Roller mit Bremsen ausgestattet ist. Sehr oft verfügen die Kinderroller über eine Hinterrad-Reibungsbremse, mit der Kinder am Besten klarkommen. Es gibt natürlich auch Modelle mit einer Vorderradbremse, die den meisten von Fahrrädern bekannt sein dürfte. Roller ohne Bremsen bergen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Dieser Tatsache sollte man sich beim Kauf bewusst sein.
  4. Das Schutzblech – Gerade bei nassem Wetter schützen die Schutzbleche über den Vorder- und Hinterreifen die Kleidung der Kinder.

UNBEDINGT ZU BEACHTEN

Laut der StVO sind Roller kein offizielles Fahrzeug. Sie bergen aber dennoch jede Menge Risiken, gerade was die Verletzungen angeht. Kinder sollten also ihren Kinderroller immer nur mit Helm und mit Knie- und Ellenbogenschützern nutzen. Wird der Kinderroller oft auf Asphalt oder auf Sandwegen genutzt, dann haben sich luftbereifte Reifen sehr gut bewährt.